BRANCHEN

Mehr Gästekomfort – weniger Energiekosten
Energiekosten und Anlagenzustand sind für Hotel- und Freizeitanlagen eine große Herausforderung. Der Betreiber muss einerseits einen zuverlässigen und ökonomischen Betrieb seiner Wärmeversorgung, Kühlung und Lüftung sicherstellen, andererseits den steigenden Anforderungen der Gäste an Komfort und Nachhaltigkeit entsprechen. Der Energieverbrauch in der Hotellerie ist, verglichen mit anderen Immobilien, hoch, vielen Einflüssen ausgesetzt und oft weitgehend intransparent. Erschwert wird die Situation häufig durch branchenspezifische Strukturgegebenheiten.

Dabei lassen sich durch unsere detaillierten Energieaudits aller Anlagenelemente und den Einsatz eines modernen Energiemonitorings gezielt jene Bereiche aufdecken, in denen im Unternehmen unnötig Energie verbraucht wird. Hotels und Freizeitanlagen bieten große und meist ebenso leicht wie wirtschaftlich nutzbare energetische Optimierungspotentiale. Die von unseren Energieexperten entwickelten ganzheitlichen Energiekonzepte sorgen nicht nur für mehr Energieeffizienz, also dauerhaft weniger Energiekosten, sondern zugleich für ein Plus an wahrnehmbarer Nachhaltigkeit, Gästekomfort und –wohlbefinden. Die Umsetzung der hierfür nötigen Maßnahmen kann in Fällen ohne Beeinträchtigung des Betriebs geschehen. Wo Sie nicht selbst investiv tätig werden wollen, lassen sich viele Modernisierungen durch Dritt- und Fördermittel realisieren. Doch nicht selten bedarf es gar nicht neuer technischer Anlagen, sondern nur eines intelligenten Anlagenbetriebes, so bei Lüftungs- und Klimatisierungsanlagen. Unsere erfahrenen Ingenieure wissen, wie erfolgreiches Energiemanagement in der Hotellerie zu erzielen ist.

EMCplan. Energie. Effizienz.